Romananfang 22 – James Baldwin “Von dieser Welt”

James Baldwin (geboren am 2. August 1924 in New York, gestorben am 1. Dezember 1987in Saint-Paul-de-Vence in Frankreich) ist vielleicht die Wiederentdeckung des Jahres 2018. Im Februar erschien Von dieser Welt, Miriam Mandelkows hoch gelobte Neuübersetzung von Baldwins 1953 erschienenem Debütroman Go Tell It on the Mountain, der mit der hier zitierten Passage beginnt. Hauptperson des stark autobiographisch gefärbten Romans ist John Grimes und Baldwin beschreibt dessen allmähliche, schmerzhafte, aber befreiende Loslösung von einem gewalttätigen Vater und religiösen Überzeugungen, die zu Selbsthass und Unterdrückung führen, kraftvoll und eindrücklich.

Weitere Neuübersetzungen der Romane und Essays von Baldwin sind bereits erscheinen oder geplant. Das ist eine gute und eine schlechte Nachricht. Schlecht ist diese Nachricht, weil sie zeigt, dass Baldwins Themen – Rassismus, Hass und gesellschaftliche Gewalt, die zu Selbsthass und noch mehr Gewalt führt – über dreißig Jahre nach seinem Tod leider immer noch sehr aktuell sind. Gut ist diese Nachricht, weil Baldwin ein phantastischer  Autor ist.

1987, als ich das erste Mal in London war, fiel mir zufällig ein Roman von Baldwin in die Hände, und seitdem habe ich fast alle seine Romane, Erzählungen und Essays gelesen, manche mehrfach, außerdem noch zwei Biographien. Meine Bewunderung für Baldwin ist ungebrochen, meine Begeisterung für ihn wurde durch seine Neuentdeckung wieder geweckt.


James Baldwin, Von dieser Welt, dtv 2018, Übersetzung: Miriam Mandelkow

Zur Orientierung…

Dieser Artikel ist Teil eines Quiz’ mit/über Romananfänge. 24 Romananfänge werden vorgestellt, wer will, kann versuchen, Titel und Autor/Autorin des Romans zu erraten. Die Links führen entweder direkt zum nächsten Romananfang oder zu anderen Romananfängen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.