Schlagwort-Archive: Strategeme

Eine Feuersbrunst für einen Raub ausnutzen: Strategem Nr. 5

Die 36 Strategeme aus dem alten China versprechen Erfolg, Wohlstand und Glück, aber Ethik und Moral spielen beim Erreichen dieser Ziele keine Rolle. Besonders deutlich macht das Strategem Nr. 5, „Eine Feuersbrunst für einen Raub ausnutzen“. Nimmt man dieses Strategem … Weiterlesen

Den Tiger vom Berg in die Ebene locken: Strategem Nr. 15

Das moderne Leben ist unübersichtlich, Lebensratgeber haben Konjunktur. Sie verraten – oder versprechen das – wie man das Leben und die Liebe vereinfacht, den richtigen Partner oder die richtige Partnerin findet, Kinder erzieht, Freunde gewinnt, Millionär und glücklich wird oder, … Weiterlesen

Auf das Dach locken…

…um dann die Leiter wegzuziehen. Das ist Strategem Nummer 28 der ehemals geheimen 36 chinesischen Strategeme, die Erfolg, Wohlstand und Glück in allen Lebenslagen versprechen. Experten haben dieses Strategem unterschiedlich interpretiert. Zum Beispiel kann es bedeuten, in einer Krisensituation die … Weiterlesen

Erst verwirren, dann gewinnen: Strategem Nr. 20

Macht der Gegner keinen Fehler, kann man im Schach nicht gewinnen. Und da man in komplizierten Stellungen leichter Fehler macht als in einfachen, streben Spieler, die gewinnen wollen, gern nach Komplikationen. Bewusst oder unbewusst befolgen sie dabei die Maximen des … Weiterlesen

Xie Jun: Mit Begeisterung zum Erfolg

List, Lüge, Täuschung, Tücke – beschäftigt man sich mit den chinesischen Strategemen, verliert man leicht den Glauben an das Gute im Menschen. Ist man einfach nur naiv und weltfremd, wenn man an gegenseitige Hilfe, Freundlichkeit und Altruismus glaubt und etwas … Weiterlesen

Keine Ethik, keine Moral: „Mit dem Dolch eines anderen töten“

Früher waren sie geheim, doch mittlerweile kann man in zahlreichen Büchern und im Internet nachlesen, was es mit den 36 chinesischen Strategemen auf sich hat. Sie geben Ratschläge, wie man mit List und Raffinesse zu Erfolg und Wohlstand kommt. Ethische … Weiterlesen

Strategeme – Das Geheimnis des chinesischen Schachs?

1978, zwei Jahre nach dem Tod Mao Zedongs, nahm China im Zuge der allmählichen Öffnung des Landes das erste Mal an einer Schacholympiade teil. Damals gab es in China keinen einzigen Großmeister und nur zwei Spieler der Olympiamannschaft hatten eine … Weiterlesen