Magnus Carlsen – Der beste Schachspieler aller Zeiten?

carlsen_bildMit seinem Sieg gegen Fabiano Caruana am 2. Februar 2014 bei der Zurich Chess Challenge erreichte Magnus Carlsen (Foto: Maria Emilianova) eine virtuelle Elo-Zahl von 2882,6 Punkten, den höchsten Elo-Wert, den je ein Mensch erzielt hat. Aber macht das Carlsen auch zum besten Schachspieler aller Zeiten? Und wenn er es nicht ist, wer ist es dann? Garry Kasparov? Bobby Fischer? Oder vielleicht Emanuel Lasker, Mikhail Botvinnik, José Raul Capablanca oder Paul Morphy? Einen Überblick über diese gern und gelegentlich heiß geführte Diskussion bietet der Artikel “Comparison of top chess players throughout history“ auf der englischsprachigen Wikipedia-Seite. Er zeigt, wie Schachenthusiasten versucht haben, diese Frage mit statistischen Methoden, den Vergleich von Weltmeisterpartien mit Computervorschlägen oder menschlich und subjektiv zu beantworten. Wenig überraschend ohne eindeutiges Ergebnis. Und so kann man sich am Ende, je nach Sympathie für den einen oder anderen Weltmeister, aussuchen, welche Methode und welches Ergebnis einem am besten gefällt.

Weitere Blogbeiträge über Magnus Carlsen: Anand gegen Carlsen: Das Duell und Aus aktuellem Anlass: Wie inspiriert spielt Magnus Carlsen?

error

Schachleidenschaft: Yasser Seirawans Chess Duels

chessduels_coverElegant im Auftreten, mit sanfter weicher Stimme, voll Lebenslust und optimistischer Ausstrahlung, ob als Spieler, Autor, Organisator, Ideengeber oder Kommentator: Yasser Seirawan ist eine der markantesten Persönlichkeiten der Schachwelt. Stets wirkt er so, als hätte ihn Schach glücklich gemacht und würde ihn immer noch glücklich machen. Warum das so ist, erklärt er leidenschaftlich und unterhaltsam in seinem Buch Chess Duels, einem Rückblick auf seine Schachlaufbahn, die Schachwelt der letzten 50 Jahre und Seirawans Partien und Begegnungen mit den Weltmeistern und Größen des Schachs.
Zur Rezension…

error