Eine gelungene Fortsetzung: Ava Lees zweiter Fall

Ian Hamilton, Der Jünger von Las Vegas

ava_lee2_cover-kleinHat ein Buch oder ein Film Erfolg und verkauft sich gut, dann folgt oft schnell eine Fortsetzung. Leider erweisen sich die oft als müder Aufguss ursprünglich guter Ideen. Ungewöhnliches wird zur Masche, Eigenwilligkeit zum Klischee und der Mut des Debüts verkommt zu einer verkrampften Imitation von Originalität und Kreativität. Dass es auch anders geht, beweist Ian Hamilton, Schöpfer der modernen Heldin Ava Lee. Hamilton gönnt der zierlichen Geldeintreiberin auch in ihrem zweiten Fall keine Ruhe und schickt sie wieder rund um den Globus, um verschwundenen Millionen nachzujagen. Zu verfolgen, wie sie das macht, ist spannend und unterhaltsam. Weiterlesen…

error

„Follow the Money“: Ian Hamiltons moderne Heldin Ava Lee

diewasserrattevonwanchaiWas tun, wenn man um Millionen betrogen wurde, die nun auf irgendeinem Konto irgendeiner Bank der Welt liegen und anderen Zinsen bringen, doch derjenige, der Konto und Millionen jetzt verwaltet, genauso unauffindbar ist wie das Geld? Was tun, wenn Polizei, Justiz und alle anderen nicht helfen können oder wollen? Ganz einfach: Man wendet sich an Ava Lee, eine in Toronto lebende Chinesin, „1,62 Meter groß, um die 52 Kilo, schlank“, Wirtschaftsprüferin, modebewusst, Feinschmeckerin, lesbisch und rundherum bemerkenswert. Mehr über eine faszinierende Frau…

error