Herzlichen Glückwunsch: Magnus Carlsen feiert Geburtstag!

Foto: Lennart Ootes

Heute, am 30. November 2019, feiert Schachweltmeister Magnus Carlsen 29. Geburtstag! Großmeister wurde er 2004, im Alter von 13, im Januar 2010 war er erstmals die Nummer 1 der Welt, seit Juli 2011 liegt er ununterbrochen auf Platz 1 der Weltrangliste und kein Spieler hat je eine höhere Elo-Zahl (2882 im Mai 2014) erzielt als Carlsen. Im Moment liegt der Weltmeister mit 2870 Punkten unangefochten weiter auf Platz 1 der Weltrangliste, 48 Punkte vor Fabiano Caruana, der Nummer 2 der Welt, und seit dem 31. Juli 2018 hat Carlsen keine Partie mit klassischer Bedenkzeit mehr verloren – 103 in Folge, die meisten davon gegen absolute Spitzenspieler, eine verblüffende Leistung. Und bei weitem nicht Carlsens einzige. Im Laufe seiner bereits langen und doch noch jungen Karriere hat das Geburtstagskind zahlreiche wunderbare Partien gespielt und das Schach enorm bereichert und beschenkt.

Nicht zuletzt, weil Carlsen ein sehr aktiver Spieler ist. Allein 2019 nahm er an sieben Spitzenturnieren mit klassischer Bedenkzeit teil (Wijk aan Zee, Shamkir, GRENKE Classic, Norway Chess, Zagreb, St. Louis und Isle of Man), von denen er fünf gewann. Dazu kommen noch vier offizielle Turniere mit verkürzter Bedenkzeit (Abidjan, Lindores, St. Louis und Tata Steel Chess India), von denen er drei gewann und einmal Sechster wurde, sowie die Chess960-Weltmeisterschaft, bei der Zweiter wurde, nachdem er im Finale überraschend klar gegen Wesley So verlor. Dazu kommen noch unzählige Blitzpartien im Internet. So spielt Carlsen bei Chess24 seit einigen Monaten regelmäßig so genanntes Banterblitz, das heißt, er spielt Blitzpartien, die er live kommentiert und so Einblicke in sein Denken gibt. Außerdem ist Carlsen regelmäßiger Gast der Titled Arena auf Lichess, Bulletturnieren, bei denen beide Spieler nur 1 Minute Bedenkzeit für die gesamte Partie haben. Wenn Carlsen dabei ist, gewinnt er meist.

Carlsen gilt als introvertiert und potenziell schwieriger Interviewpartner, denn Smalltalk und leere Worthülsen schätzt er nicht. Aber trotzdem – oder gerade deshalb – hat er im Laufe seiner Karriere bereits einige bemerkenswerte, aufschlussreiche und offene Interviews gegeben.

Zur Feier des Tages folgt deshalb zunächst ein 29(!)-zügiger Sieg Carlsens gegen Wang Hao und dann Links zu drei Interviews mit Carlsen, die mir besonders gefallen haben. Abschließend dann noch ein Link zu Carlsens Gedanken über Spitzenleistungen und ein Link auf ein Interview, in dem Henrik Carlsen, der Vater des Weltmeisters, erklärt, warum es für die Entwicklung seiner Kinder sehr gut sein kann, wenn man ihnen vertraut und ihnen Freiheiten gibt und lässt.

29 Jahre, 29 Züge: Magnus Carlsen gegen Wang Hao


Interviews

Den Anfang macht eines meiner absoluten Lieblingsinterviews mit Carlsen. Er spricht mit Rainn Wilson, Schauspieler, Autor, Regisseur, Produzent und Mitbegründer des Medienunternehmens SoulPancake. Carlsen war 21 Jahre alt, als dieses Interview geführt wurde, aber beeindruckt durch Offenheit, interessante Ideen, Witz und feine Selbstironie.


Magnus Carlsen bei Soul Pancake

In den beiden folgenden Interviews, in denen Carlsen durch Konzentration und Ernsthaftigkeit beeindruckt, geht es sehr viel ernster zu. Im ersten Interview, das im November 2017 bei der Gesundheitskonferenz der Hamburger Wochenzeitung Die Zeit geführt wurde, spricht er mit Zeit-Journalist Ulrich Stock über Computer, künstliche Intelligenz, schachliche Intuition („First you look, then you calculate“) und wie wichtig es ist, körperlich fit zu sein.


Magnus Carlsen im Gespräch mit Ulrich Stock. (Auszüge des Interviews in deutscher Übersetzung hat ChessBase veröffentlicht.)

Das zweite Interview hat Carlsen im Anschluss an eine Simultanveranstaltung gegeben, die von Energi Danmark organisiert wurde. Auch in diesem Interview verrät Carlsen viel über das schachliche Denken und seine Einstellung zum Schach.


Magnus Carlsen bei Energi Danmark

Wie oben versprochen: Mehr…

Da es Spaß macht, sich mit Magnus Carlsen und seinem Schach zu beschäftigen, habe ich auf diesem Blog schon eine Reihe von Artikeln veröffentlicht, in denen Carlsen eine mehr oder weniger große Rolle spielt. Dieser Link listet sie auf.

error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.