Romananfänge – Ein literarischer Adventskalender (12)

Bild: cutemosaic via flickr

Romananfang 12
Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, daß ein Junggeselle im Besitz eines schönen Vermögens nichts dringender braucht als eine Frau.
Wie wenig man auch von den Gefühlen oder Aussichten eines solchen Mannes wissen mag, wenn er zum ersten Mal in einer Gegend auftaucht – diese Grundwahrheit ist in den Köpfen der dort lebenden Familien so fest verankert, daß man ihn bereits als das rechtmäßige Eigentum der einen oder anderen Tochter betrachtet.

Welcher bekannte Roman beginnt mit diesem berühmten, oft zitierten, Anfangssatz? Und wer hat ihn geschrieben?

Antwort…

error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.