Ein unmögliches Matt

cover_225Früher entdeckte man vergriffene Bücher im Antiquariat, heute sucht man sie im Internet. Man bekommt die Bücher leichter, aber macht weniger Entdeckungen. So weiß ich nicht, ob ich im Internet je über Chess to Enjoy von Andy Soltis gestolpert wäre. Entdeckt habe ich dieses hübsche Buch während einer USA-Reise in einem kleinen Antiquariat in der Nähe von Lexington, der Hauptstadt von Kentucky. Das Cover verspricht „Schachgeschichten, ungewöhnliche Partien und Probleme für aufstrebende Meister, Kiebitze und regnerische-Sonntag-Nachmittag Schachanfänger“. Der unaufgeregte Titel Chess to Enjoy passt genau.

Eine der Geschichten, die Soltis erzählt, beruht auf einem Einfall des russischen Problemkomponisten Dorogov. Der, so die Geschichte, brütete eines Abends über seinem Schachbrett, als plötzlich ein Außerirdischer im Zimmer stand und wissen wollte, was es mit den Figuren und dem Brett auf sich hatte. Um diese Frage zu beantworten, schlug Dorogov eine Partie vor, in der er, wenig überraschend, bald entscheidenden Materialvorteil hatte. Doch dann rächte sich, dass der Problemkomponist seinem Gast die Regeln nicht genau genug erklärt hatte.

3kings1

Dorogov hatte Weiß und spielte in dieser Stellung 1.Kc2, um die Partie im nächsten Zug mit 2.Ld4# Matt zu beenden. Doch ungerührt zog der Außerirdische seinen h-Bauern ein Feld nach vorne und verwandelte ihn in einen schwarzen König. Überrascht meinte Dorogov, das ginge eigentlich nicht. Worauf sein Gegner darauf hinwies, Dorogov hätte doch gesagt, sollte einer seiner Bauern auf die erste Reihe kommen, könnte er ihn in eine beliebige Figur seiner Wahl verwandeln.

3kings2

Plötzlich hat Weiß ein Problem: Wenn er, wie geplant, den schwarzen König auf a1 mit 2.Ld4# Matt setzt, steht der schwarze König auf h1 im Patt, spielt er 2.a8D# und setzt den König auf h1 Matt, steht der König auf a1 im Patt. In beiden Fällen könnte Schwarz mit einigem Recht behaupten, durch Patt sei die Partie Remis.

Aber Dorogov war nicht umsonst Problemkomponist. Er dachte kurz nach und fand ein Matt, das in der Praxis bislang noch nie zu sehen war.

Dorogov zog seinerseits den a-Bauern auf die Grundreihe und wandelte ihn um. Und zwar ebenfalls in einen schwarzen König.

3kings3

Durch diesen unerwarteten Einfall hat Schwarz plötzlich wieder einen Zug, nämlich 2…Kb8. Weiß antwortet daraufhin 3.h7, wonach der schwarze König mit 3…Ka8 wieder in die Ecke muss. Und das verschafft Weiß die Gelegenheit, mit 4.h8D### drei schwarze Könige auf einmal Matt zu setzen.

3kings4

Siehe auch: Agatha Christie beim Schachturnier: Andy Soltis’ Schachroman Los Voraces 2019

error
Stichworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.