Partie des Monats: Dezember 2015

carlsen_teaserIm Dezember mischte sich der König unters Schachvolk: Weltmeister Magnus Carlsen nahm am Open in Katar teil. Ein Weltmeister im Open – das hatte es seit 1971 nicht gegeben. Damals gewann Boris Spassky zusammen mit dem Holländer Hans Ree die Canadian Open Championships in Vancouver, aber seitdem trat kein amtierender Weltmeister in einem Open an. Für Carlsen hat sich das Experiment gelohnt. Nach holperigem Start spielte der Weltmeister so glanzvoll und inspiriert wie lange nicht. Er holte 7 Punkte aus 9 Partien (5 Siege, 4 Remis), gewann sieben Elo-Punkte dazu und wurde zusammen mit Vorjahressieger Yu Yangyi aus China geteilter Erster. Den anschließenden Blitzstichkampf um den Turniersieg entschied Carlsen mit 2:0 klar für sich. Seine schönste Partie spielte Carlsen gegen den Chinesen Li Chao in Runde fünf.

[Event „Qatar Masters Open 2015“]
[Site „Doha QAT“]
[Date „2015.12.24“]
[Round „5.1“]
[White „Carlsen, Magnus“]
[Black „Li, Chao b“]
[Result „1-0“]
[ECO „D70“]
[WhiteElo „2834“]
[BlackElo „2750“]
[PlyCount „71“]
[EventDate „2015.12.20“]

1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. f3 d5 4. cxd5 Nxd5 5. e4 Nb6 6. Nc3 Bg7 7. Be3 O-O 8. Qd2
Nc6 9. O-O-O f5 10. e5 Nb4 11. Nh3 Qe8 {Beide Seiten haben schon in der
Eröffnung auf vorsichtiges Taktieren verzichtet. Entstanden ist so eine
zweischneidige Stellung, in der Weiß am Königsflügel und Schwarz am
Damenflügel angreifen will. Aber bevor Carlsen seinen Angriff vorantreibt,
macht er erst einmal ein paar Verteidigungszüge.} 12. Kb1 a5 13. Be2 c6 14.
Rc1 Kh8 15. Ka1 Be6 16. Nf4 Qf7 17. h4 $1 {Ein Reiz dieser Partie besteht
darin, dass sich Weiß erst viel Zeit für die Verteidigung nimmt, aber jetzt
keine Zeit verliert, den Bauern a2 zu decken, sondern seinen Angriff sofort
vorantreibt und nur vier Züge später auf Gewinn steht.} Bxa2 18. h5 Kg8 ({
Carlsen empfahl nach der Partie} 18… gxh5 {als bessere Verteidigung.}) 19.
hxg6 hxg6 20. g4 Bb3 ({Fritz 15 schlägt hier} 20… g5 21. Nh3 Nc4 22. Bxc4
Bxc4 23. Nxg5 {als bessere Möglichkeit vor, sieht Weiß aber immer noch klar
im Vorteil.}) 21. Bd1 $1 {Ein starker Rückzug, mit dem Weiß Dh2 vorbereitet,
und nach dem der weiße Angriff plötzlich nicht mehr zu parieren ist.} a4 22.
Qh2 Rfd8 23. Qh7+ Kf8 24. d5 $1 {Noch ein kraftvoller Zug. Weiß unterbricht
die Diagonale des schwarzen Läufers und greift den Springer auf b6 an.} Nc4
25. Nxg6+ Ke8 26. e6 a3 $1 {Eine einfallsreiche und spektakuläre Verteidigung.
Schwarz gibt die Dame, die Weiß mit Schach nehmen kann und hofft auf
Gegenchancen.} 27. exf7+ Kd7 28. Ne5+ $1 {Weiß gibt Material zurück, um den
Angriff abzuwehren und in ein gewonnenes Endspiel einzulenken.} ({Allzu
leichtsinnig durfte Weiß auch nicht sein, z. B.} 28. bxa3 Rxa3+ 29. Kb1 Bc2+
30. Rxc2 Rb3+ 31. Rb2 Rxb2+ 32. Ka1 Ra2+ 33. Kb1 Na3+ 34. Kc1 Nd3#) 28… Bxe5
29. Qxf5+ Kc7 30. Qxe5+ $1 {Weiß gibt die Dame zurück und neutralisiert alle
schwarzen Drohungen.} Nxe5 31. Bxb3 axb2+ 32. Kxb2 Nbd3+ 33. Kb1 Nxc1 34. Rxc1
{Die taktischen Verwicklungen sind vorbei, Weiß steht Gewinn.} Kc8 35. dxc6
bxc6 36. f4 1-0

 

magnus_carlsen_stare
Magnus Carlsen (Foto: Nadja Wittmann)

Manch einer war überrascht, wie oft, wie gern und wie gut Carlsen in Katar zum Angriff blies. Schließlich ist der Weltmeister bekannt dafür, seine Gegner in ausgeglichenen Endspielen allmählich zu überspielen. Darauf angesprochen, meinte Carlsen in Katar: „Wenn man mir ein rotes Tuch vor die Nase hält, greife ich an.“

Siehe auch:

Partie des Monats: August 2015

Partie des Monats: September 2015

Partie des Monats: Oktober 2015

Partie des Monats: November 2015

Aus aktuellem Anlass: Wie inspiriert spielt Magnus Carlsen?

 

 

Add Comment Register



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.